• Hospiz • Die Brücke • Hauptstr. 341e • 51465 Bergisch Gladbach • +49-2202-1867728
Hospiz - Die Brücke Bergisch Gladbach, Ambulantes Hospiz im Diakonischen Werk e.V., stationäres Hospiz im EVK
Hospiz - Die Brücke e.V. - Trauergruppe
Trauergruppe: Hospiz -Die Brücke in Bergisch Gladbach

Trauergruppe

Trauerarbeit ist eine Reise manchmal durch Täler und die Verarbeitung alleine ist oft schwierig. Es hat sich gezeigt, dass der Trauerweg bei jedem Menschen ganz individuell verlaufen kann und dennoch benötigt die Trauerverarbeitung: Ausdruck, Zeit und einen Ort.

Die Trauerbegleitung kann diesen Raum anbieten, denn sie gibt die Möglichkeit über das Geschehene zu sprechen, ohne Rücksicht auf andere Personen zu nehmen. Hier ist Zeit und Raum, der Trauer Ausdruck zu geben, sie ist ein Ort um sich so zeigen zu können, wie man sich gerade fühlt, mit Tränen, Gefühlen der Einsamkeit oder Wut, mit Lachen, wenn lustige Erinnerungen den Verstorbenen beschreiben.

Austausch mit Gleichgesinnten

Gleichzeitig ist der Austausch mit Gleichgesinnten, Trauernde die auch gerade einen geliebten Menschen verloren haben, tröstlich und unterstützend. Die angeleiteten Trauergruppen finden regelmäßig alle 14 Tage am Mittwochabend um 18.00 Uhr statt. In einem Vorgespräch kann erst einmal das Geschehene erzählt werden.

Die Trauergesprächkreise werden von Luzia Maria Jennrich geleitet. Sie ist Trauerbegleiterin (BVT, TID), Palliativ Care psychosoziale Fachkraft und langjährige Mitarbeiterin des Hospizdienstes, Heilpraktikerin und Yogalehrerin. Sie können sich anmelden oder informieren unter der Rufnummer +49-2202-1867728.

Die Trauerbegleitung ist kostenfrei. Diese Angebote sind jedoch nur durch Spenden möglich, wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Unsere Bankverbindung lautet:

IBAN: DE 36 3706 2600 3630 7990 14 • BIC: GENODED1PA

Trauergruppe mit Luzia Jennrich
Luzia Jennrich

Luzia Jennrich

Trauerbegleiterin, Heilpraktikerin, Yogalehrerin und Palliative-Care-psychosoziale Fachkraft

Wahrhaft durchlebte Trauer ist ein mühsamer, lehrreicher Weg, an dessen Ende das Geschenk der vollkommenen Liebe wartet.“