Verein

Der Verein und seine Ziele

„Komm, ich begleite Dich ein Stück!“

Wahrscheinlich haben wir alle schon erlebt, wie dieser Satz einen schweren Weg erleichtern kann: Die Mutter, die auf dem neuen Schulweg mitgeht; der Gastgeber, der am Abreisetag den Weg zum Bahnhof nicht so lang erscheinen lässt; der Ehepartner, der auf dem Krankenhausflur vor der Untersuchung Beistand leistet.

Todkranke und sterbende Menschen eine Strecke des Lebens begleiten, um ihnen einen schweren Weg zu erleichtern: Darin sieht der Hospizverein eine wichtige mitmenschliche Aufgabe in unserer Gesellschaft. 

Wir wollen 

• diesem Anliegen in der Öffentlichkeit und in den Kirchengemeinden Beachtung verschaffen,
• im Netzwerk regionaler Hospizinitiativen und -institutionen mit Gleichgesinnten
  zusammenarbeiten, 
• sachkundige Fortbildungen und Vorträge zum Thema anbieten,
• Familienangehörige, Freundeskreise und Nachbarschaftshilfen sowie Pflegeinstitutionen
  Krankenhäuser und Altenheime) in der Begleitung s
tärken und unterstützen, 
• durch Fachkräfte und vor allem durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer persönlich
  mit begleiten.

Das „Hospiz • Die Brücke. Ambulantes Hospiz Bergisch Gladbach im Diakonischen Werk e.V.“ lebt von den Menschen, die es tragen.
 
Als Mitglied im Hospizverein

• helfen Sie, die Hospizbetreuung in der Region zu verbessern;
• fördern Sie die Hospizarbeit finanziell;
• zeigen Sie bürgerschaftliches Engagement und geben dem Hospizanliegen öffentliches
  Gewicht;
• erhalten Sie fortlaufend Informationen über den neuesten Stand der Hospizbewegung;
• können Sie sich mit Ihrer individuellen Fachkompetenz in der Vereinsarbeit einbringen;
• können Sie sich selber zur Hospizhelferin / zum Hospizhelfer ausbilden lassen und
  persönliche Begleitungen übernehmen.

 
Sagen auch Sie: „Komm, ich begleite Dich ein Stück!“

 

Anmeldung zum Newsletter

Termine
15.03.2018, 19:30 Uhr

Essen und Trinken am Lebensende

Referentin: Christa Michels


14.06.2018, 19:30 Uhr

Erste und letzte Bilder

Kunsttherapie in Palliativ- und Hospizsituationen

 

Referent: Klaus Evertz


20.09.2018, 19:30 Uhr

Humor ist überwundenes Leiden an der Welt

-Warum Sterbebegleitung nicht immer todernst sein muss-


Broschüre "Leben bis zuletzt"

Broschüre mit vielen Informationen rund um unsere Arbeit (PDF, ca. 4 MB).

Download >


Patientenverfügung

Spirituelle Verfügung nach dem Entwurf von Prof. Dr. Franco Rest, Dortmund (PDF, ca 400 Kb)

Download >


Beitrittserklärung

Sie möchten uns finanziell unterstützen? Dann laden Sie sich die Beitrittserklärung hier herunter (PDF 421 Kb).

Download >


Flyer, 8-seitig

Laden Sie sich hier unseren achtseitigen Kurzflyer samt Beitrittserkärung als PDF herunter (3 MB).

Download >